Futterspenden für bedürftige Tierhalter

Auch im Neuen Jahr unterstützt SAMT e.V. tatkräftig bedürftige Tierhalter. Am 01. März 2016 veranstalten die Tierschützer wieder einen „Tierisch sozialen Tisch (TsT)“ in Jülich.

Beim TsT wird kostenlos Hunde- und Katzenfutter abgegeben. Ziel ist es sicherzustellen, dass aus Geldnot kein Tier sein Zuhause und kein Mensch seinen tierischen Partner verlieren muss. „Viele Tierbesitzer würden eher selber hungern, als dies ihrem Tier zuzumuten“ stellt Irene Launer-Hill fest, die Vorsitzende von SAMT. „Gerade ältere Menschen haben oftmals nur eine äußerst schmale Rente zur Verfügung und würden alles für ihren tierischen Begleiter tun.“

Das Team von SAMT ist für die Futterausgabe bestens vorbereitet.
Das SAMT-Team ist für die Futterausgabe bestens vorbereitet.

Ort und Uhrzeit dieser Tierschutzaktion werden telefonisch ab dem 17. Februar (außer SA und SO) von 12.00 bis 17.00 Uhr unter: 02461-342209 bekannt gegeben.

Als Voraussetzung für den Erhalt von Futterspenden sind wie immer einige Unterlagen zur Ausgabe mitzubringen: Der Ausweis der „Tafel“ oder der gültige Sozialhilfebescheid und der Personalausweis sowie der Impfausweis des Tieres, soweit dieser vorhanden ist.

Auch bei Kastrationen unterstützt SAMT im Rahmen des TsT: Wer seine Katze/Kater noch nicht hat kastrieren lassen, kann bei Nachweis der Bedürftigkeit und Zahlung eines Eigenanteils von 25-35 Euro einen Kastrationsgutschein erhalten.

Da die Tierschützer diese Aktion vollständig über Spenden finanzieren, sind Tierfreunde, die noch Katzen- oder Hundefutter für den TsT spenden möchten, jetzt auf’s Neue gefragt. Melden Sie sich bitte bis zum 29. Februar unter der Tel.-Nummer 02461-342209 oder 0157-76810046 bei SAMT e.V. Jülich.

Jede Spende ist herzlich willkommen, vor allem Nassfutter für Katzen und Hunde wird wieder benötigt. Interessierte Mitbürger und Tierfreunde sind am Tag der Ausgabe herzlich willkommen!
(nachmittags im SPD – Büro).

Weitere Informationen zu SAMT e.V. sind zu finden unter www.s-a-m-t.de oder telefonisch unter 0176-95592760 oder 0157-76810046, Irene Launer-Hill.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.